Regenzeit ist angekommen – monsunartige Flüsse inklusive

07.10 – 11.10 Chiang Mai- Chiang Rai – Huay Xai

Rückweg über Thailand: Chiang Mai und Chiang Rai

local Bus in Richtung Laos
local Bus in Richtung Laos

In Vientiane nehmen wir einen Bus über die Grenze nach Udom Xai in Thailand. Mit dem neuen Visum läuft alles wie am Schnürchen. In Udom Xai müssen wir ein paar Stunden warten, bis der nächste Bus in Richtung Chiang Mai abfährt. Es regnet aus Kübeln und wir haben langsam richtig Hunger bekommen. Neben der Busstation gibt es ein gigantisches Einkaufscenter in dem wir Schutz vor dem Regen suchen. Wir trauen unseren Augen nicht, als wir das Einkaufscenter betreten. Hier gibt es wirklich ALLES! Zum Glück haben wir sowieso kaum Geld zum ausgeben. Wir machen uns also auf der Suche nach den Essensständen. Alles hier ist ziemlich teuer, aber wir finden ein originales Thai Buffet. Allerdings haben wir nicht so richtig Ahnung, was genau wir das essen und wie man das Essen sollte.. aber wir versuchen es trotzdem. Im Endeffekt verbringen wir fast 3 Stunden in dem Center und müssen uns beeilen, damit wir den letzten Bus nach Chiang Mai bekommen. An der Busstation erfahren wir, dass dieser von der anderen Busstation abfährt. Also schnell noch ein Taxi nehmen.. An der Busstation Nr. 2 erfahren wir, dass der Bus eigentlich schon voll ist, wir aber günstiger mitfahren können, wenn wir auf der hinteren Bank sitzen. Das lassen wir uns nicht zweimal sagen und fahren mit. Nach einer unbequemen Nacht kommen wir früh morgens in Chiang Mai an und treffen uns nach dem Frühstück mit Brandon, einem Couchsurfer, der uns bei sich unterbringt und die Stadt zeigt. Die nächsten drei Tage in Chiang Mai verbringen wir wieder sehr touristisch, Cafés, Restaurants, Nightmarket, Streetfood essen und ein wenig shoppen. In dem riesigen Einkaufscenter in Chiang Mai gibt es eine deutsche Lesung organisiert vom Goethe Institut und der deutschen Botschaft in Thailand. Es ist schön einmal wieder seine eigene Muttersprache zu hören und besonders deutscher Literatur zu lauschen. Ich habe wieder richtig Lust bekommen ein Buch in deutscher Sprache zu lesen. So langsam vermissen wir unser kleines Städtchen Huay Xai schon. Irgendwie ist es schöner, wenn man nicht so viel Auswahl hat und alles ein wenig kleiner ist. Wir machen uns deshalb einen Tag früher auf den Weg nach „Hause“. In der Busstation angekommen dürfen wir erst mal 3 Stunden warten, bis der Bus nach Chiang Rai abfährt. Trotzdem haben wir das Gefühl, dass während wir warten mindestens 4 Busse in diese Richtung abfahren.. Genau zu dem Zeitpunkt an dem wir dann endlich mit dem Bus in Chiang Rai ankommen, fährt uns der letzte Bus in Richtung Huay Xai vor der Nase weg. Betrübt gehen wir in unser Lieblingscafé um die Ecke um den Abend zu planen. Dort kommen wir mit dem Besitzer ins Gespräch. Er ist Norweger und führt die Bäckerei zusammen mit einem Bildungsprojekt, indem Straßenkinder ausgebildet werden. Wir unterhalten uns mit ihm über die Freiwilligenarbeit in seinem und in unserem Projekt. Schließlich überlegen wir, ob wir dort für einen Monat mitarbeiten, wenn unser Projekt in Laos abgeschossen ist. Nachdem wir unser Gepäck in unserem bekannten Guesthouse untergebracht haben, schauen wir uns in Chiang Rai um und werden von einem hefigen Monsunregen überrascht. Wir verbringen gefühlt etwa eine Stunde bei einer netten Thai in einem Handicraft Shop. Während es draußen in Kübeln vom Himmel regnet tauschen wir uns mit ihr über ihre Arbeit aus. Als wir uns schließlich auf den Weg machen regnet es leider immer noch. Es sind bis zu 20 cm tiefe Flüsse durch den Regen entstanden. Auf dem Weg zu unserem Guesthouse ziehen wir schließlich unsere Flip Flops aus und waten durch das Wasser. Hier geht uns das Wasser tatsächlich bis zu den Knien! So fühlt sich richtiger Monsunregen an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s