Beautiful City Luang Prabang

Non Savang/ Luang Prabang

Morgens gibt es zum Frühstück wieder eine Phô. Martyn hat uns allen ein kleines Geschenk mitgebracht. Zusammen mit anderen Freiwilligen hat er an einer Laos Wortschatzerweiterung gearbeitet. Wir freuen uns bereits, dass wir nun ein kleines Wörterbuch mit den wichtigsten laotischen Wörtern bekommen. Doch das stimmt nicht ganz richtig. Vielmehr werden allerlei wichtige Wörter die im Zusammenhang mit Laos stehen, genauer erklärt.

Hier ein paar Auszüge:

Arschbrause, die (n.) –umweltfreundliches, druckbetriebenes Popo-Saubermachgerät, häufig vertreten

Beerlao, das (n.) – äußerst schmackhaftes alkoholisches Braugetränk auf Reisbasis mit weit verbreitetem Franchise Angebot; Lifestyle; Monopol

Schreigrille, die (n.) – laotisches Brüllinsekt, dessen Klang mit einer 4-Jährigen, die in einem Großkino gezwungen wird einen Saw-Marathon mit ihrer Mutter in der Hauptrolle anzusehen, während es regelmäßig eine Treppe hinuntergeworfen wird, zu vergleichen ist; versteckt sich gerne in Rohrsystemen zur optimalen Ausbreitung des Klangvolumens

Mit Humor lässt sich vieles leichter ertragen, dass ist uns auch schon aufgefallen. Für die nächste lange Autofahrt ist für Lesestoff gesorgt. Wieder bleiben zwei unserer Freiwilligen zurück und werden gleich von Martyn eingewiesen. Der verbliebene Rest macht sich auf dem Weg nach Luang Prabang. Die Stadt ist ein Weltkulturerbe und zählt zu den Top touristischen Attraktionen in Laos und ganz Südostasiens. Zuerst haben wir allerdings eine ca. 10h Autofahrt vor uns.. zumindest ist nun wirklich genug Platz, dass alle während der Fahrt schlafen können.

Die Fahrt führt uns hoch in den Norden ins Bergland von Laos. Luang Prabang liegt mitten im grünen Gebirge. Während der Fahrt bestaunen wir die wunderschöne Natur. So eine Landschaft hat bisher keiner von uns gesehen. Für das Mittagessen halten wir auf dem Weg an einem kleinen Restaurant. Ich habe überhaupt noch kein Hunger, deshalb werden ein paar Snacks gekauft und Mangos gegessen. Die schmecken allerdings unglaublich lecker! Ich glaube ich habe vorher noch nie so leckere Mangos probiert. Die werde ich in Deutschland sicher vermissen.

In Luang Prabang angekommen haben wir wieder ein offizielles Treffen im Office der Lao Youth Union. In Luang Prabang ist alles für die Freiwilligen bereits durchgeplant. Nach dem Meeting beziehen wir das bisher schönste Guesthouse und haben ein wenig Freizeit vor dem Abendessen. Ich springe schnell unter die Dusche und will das kostenlose WiFi nutzen. Am liebsten möchte ich noch zum Nachtmarkt, aber vor dem Essen ist dafür keine Zeit mehr. Die Stadt ist wirklich sehr schön und ich beneide die beiden Freiwilligen, die hier ein Jahr lang leben dürfen. Ich will die Stadt auf jeden Fall in diesem Jahr noch für ein Fest besuchen. Zum Abendessen wird wieder reichlich aufgetischt. Neben Láhp gibt es Khao Niau, reichlich Fleisch und Fisch und zum Glück auch Gemüse. Dazu wird Beerlao ausgeschenkt. Der Abend entwickelt sich zu einem Karaoke Abend. Dafür werden ein Mikrophon und ein Keyboard geholt. Die Laoten lieben es zu singen und imponieren mit ihrem Gesang. Wir werden auch aufgefordert zu singen. Ich halte mich im Hintergrund während die beiden Freiwilligen, die hier stationiert, sind einen Rap hinlegen. Der Abend neigt sich dann doch schnell zum Ende. Morgen soll es um 5! Uhr morgens für mich weitergehen. Ich bin jetzt schon wieder K.O. und freue mich auf die 4 Stunden Schlaf, die mir noch bleiben. Ich verabschiede mich deshalb schon am Abend von den beiden Freiwilligen und versuche schnell einzuschlafen.

IMG_54499

IMG_52722

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s